Warning: Illegal string offset 'Rocking Wordpress' in /homepages/13/d565616014/htdocs/clickandbuilds/WordPress/MyCMS3/wp-content/themes/MeinBlog/functions.php on line 475
Warum Fehler machen für Blogger gut ist - Peters Blog

Warum Fehler machen für Blogger gut ist

Wir leben in einer blöden Zeit!

Wir leben in einer Gesellschaft, die immer wieder als Ellbogen-
gesellschaft bezeichnet wird. 
Jeder gegen jeden, jeder macht was nur für seinen egoistischen Nutzen und nichts wird jemanden geschenkt. 

Deshalb wird es einem schon im Kindergarten eingeimpft, dass man keinen Fehler machen darf.
Denn wer Fehler fabriziert, der ist ein Versager, eine Null, ein Loser, eine Oberpfeife. 

Nun ist vielleicht etwas überspitzt ausgedrückt.

Was habe ich nicht alles in meinem Leben machen wollen… und es dann doch sein lassen, aus Bammel, es könnte das Falsche sein, ich könnte Fehler machen und die halbe Menschheit würde mit dem Finger auf mich zeigen, guckt euch doch diese Mega – Pfeife an!

Oh ja, es ist schon eine Tatsache, Fehler sind Mist, sie schmerzen, sie tun weh, und mitunter können sie auch Schaden anrichten.

Aber es heißt auch, dass man aus seinen Fehlern lernen kann, mehr als aus Erfolgen. 

Nur, weil Fehler machen weh tut, sind viele Menschen nur noch bereit, sichere Wege, ausgetrampelte Pfade zu gehen, um ja keinen Fehler zu machen. Bloß kein Risiko, oh Chance, aus dem Hamsterrad zu entfliehen, bleib mir ja vom Leib.

Nun manchen Leuten ist sogar das Bloggen zu risikovoll, deshalb lassen sie es lieber gleich bleiben und gehen ihrem gewohnten Trott nach.

Der einzige Fehler, den man wirklich machen kann, ist, es nicht wenigstens versucht zu haben!

Deshalb kann ich nur jedem raten, der Bloggen will, fang damit an, warte nicht auf den sog. perfekten Zeitpunkt,  denke nicht, dass am Anfang gleich alles perfekt sein muss, habe keinen Schiss vor Kritik,  auch nicht vor den Blog – Buddies, die haben auch mal angefangen, wer weiß, was die am Anfang für einen Müll zusammengeschrieben haben. Glaub auch nicht, dein Blog sieht noch nicht toll genug aus,  mit meinem bin ich auch noch nicht zufrieden, jedoch es ist meine Plattform, um mit Gleichgesinnten in Kontakt zu treten.  Denn  jeder Tag, den du verstreichen lässt, geht von deiner Zeit ab, Blogartikel – Ideen gehen flöten  –   und dann sagst du dir nach allem Zögern,  ach Gottchen, so wie es ist, ist es doch auch ganz schön   –   und bleibst in deinem Hamsterrad.

Probier es, versuch es, finde deinen Stil, lass dich von den Sticheleien deiner Frau ( da bin ich mittlerweile  immun ) oder grinsenden Freunden nicht abbringen, die wissen eben nichts von dem gewissen Blogger –  Feeling  –  und wenn du mal mit einem Fehler auf die Schnauze fliegst, na wenn schon  –  wisch dir das Blut von der Nase, steh wieder auf, lerne daraus  –  und mach weiter!

mccom-radh-ebook-1024x826

PS:  Das mit der Rebellion gegen das Hamsterrad  finde ich so hammermäßig toll!  Leider nicht von mir, sondern von Markus Cerenak, aber ich bin nicht neidisch, sondern froh, dass ich von ihm was lernen kann.
Wenn Du dazu mehr wissen willst, setz Dich einfach mit mir in Verbindung oder klick hier zu meinem Newsletter.
Tolles Wochenende wünsche ich allen Bloggern und jenen die es werden wollen.

Sei der Erste und schreibe jetzt einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar ... *

Dein echter Name *

Deine aktive E-Mail-Adresse * Deine Website

© 2022 Copyright Peter Bellstedt · Impressum/Datenschutz · ·