Warning: Illegal string offset 'Rocking Wordpress' in /homepages/13/d565616014/htdocs/clickandbuilds/WordPress/MyCMS3/wp-content/themes/MeinBlog/functions.php on line 475
Geht OneBiz den Bach runter? - Peters Blog

Geht OneBiz den Bach runter?

Nicht nur ich, sondern sicher noch viele andere im Online Marketing Tätige fragen sich schon geraume Zeit, was eigentlich mit OneBiz.com los ist. Geht OneBiz den Bach runter, wie etliche Projekte zuvor oder ist das nur ein Durchhänger?

OneBiz oder TwoBiz – der Name ist egal

Als Blogger und zugleich Marketer lebt man nunmal von solchen Projekten ( sofern man nicht ein völlig unabhängiges eigenes Produkt hat )  wie meinetwegen MAP, Conglius, Fidipus (??) und wie sie alle heißen mögen. Man klingt sich da ein, also holt sich einen Account, studiert die Regeln und den Marketingplan, verfolgt Webinare, macht Werbung für die betreffende Plattform und hofft bzw. erwartet, dass über kurz oder lang bißchen Geld verdient werden kann. Das ist schließlich Sinn der Aktion.

So habe ich das auch bei OneBiz geglaubt, denn die Ankündigungen der führenden Köpfe hörten sich pyramidal an.  Von Cloud-Service, optimalen Werbenutzen, viral-fraktales Unternehmens – Wachstum und andere brillante Begriffe war die Rede, abgesehen von dem als Motto auserkorenen Satz von Woody Allen  „Das Geheimnis des Erfolgs?  Anders sein als die anderen“.

Eine Euphorie, eine Begeisterung herrschte in allen Kanälen, wie vor dem Weltmeisterspiel Deutschland vs. Argentinien.  Es war kaum noch auszuhalten, dementsprechend hoch waren die Erwartungen all jener, die bei OneBiz Mitglied geworden sind. Auch ich verhehle nicht, dass ich von dem „Massenfieber“ angesteckt war. Was herrschte auf Facebook, Skype etc. in den ersten Monaten täglich für ein Trubel.

Eigentlich war ich fast von Anfang an dabei, als es Mai 2014 mit OneBiz losging. Das waren ja meine ersten Monate, wo ich überhaupt mit Internetmarketing und mit Bloggen angefangen habe. Was habe ich für Zeit investiert und mich quasi von OneBiz von regelmäßigem Bloggen abhalten lassen. Aber ich erhoffte mir sehr viel zu lernen und für das eigene OnlineBusiness „abzustauben“ bzw. abzugucken. Völlig ohne Mehrwert war meine aktive Zeit bei OneBiz zwar nicht, es wäre falsch das Gegenteil zu behaupten, aber trotzdem hatte ich mir das am Anfang anders vorgestellt.

10919036_930828473595356_1533955175835444672_n

Das richtige Konzept ist wichtig

Ernüchterung, man kann auch sagen Enttäuschung trat bei mir ein, als sogenannte Gründeraccounts erstmalig zum Kauf angeboten wurden, und damit der sogenannte TWG, der Traffic-Wave-Generator. Angefangen hat die Preisstaffelung, wenn ich mich richtig erinnere, bei 699 Euro, Hallo gehts noch, dachte ich im ersten Moment. Seit ihr noch richtig im Kopf, wie soll ein kleiner Pubser und Anfänger im Online Marketing das aufbringen, soll ich vielleicht Gras fressen.

Ja ich war zu dem Zeitpunkt nicht nur enttäuscht, sondern echt stinkesauer, denn so hatte ich mir den Werdegang nicht vorgestellt. Klar, später kam dann eine abgespeckte Version hinzu, der Expert On Air, für die Basic-Version wären 27 Euro pro Monat fällig. Aber da kamen einen Ungereimheiten zu Ohren, wie der TWG funktioniert nur bedingt, möglicherweise lag das an der jeweiligen Stellung des Mondes zur Erde oder an Sonnenstürmen, jedenfalls war die FB-Gruppe ständig voll von Negativmeldungen, auch über Zahlungsprobleme ( Provisionen sollen ewig nicht zur Auszahlung gekommen sein u. ä. Dinge)  klagten etliche OneBiz-Mitglieder, sodass mir die Lust auf eine monatliche Investition von 27 Euro gründlich verging.

Zwischendurch war dann auch noch einer der drei Führungskräfte bei OneBiz ausgeschieden, was zunächst ein richtiger Paukenschlag war.  Seit Oktober/spätestens November 14 habe ich das Treiben bei OneBiz dann kaum noch verfolgt. Nur wenn ich gelegentlich noch mal in die FB-Gruppe von OneBiz reinschaue, da ist eine Stille eingekehrt, das ist schon seltsam.

Es heißt, die Hoffnung stirbt zuletzt, aber für OneBiz sehe ich kaum noch Hoffnung, es sollte mich schon wundern, wenn da wieder Ehrlichkeit und Enthusiasmus einkehren.

Fazit

Um richtig verstanden zu werden, es geht mir gar nicht so sehr vordergründig darum, den sich abzeichnenden Niedergang von OneBiz nachzuvollziehen. Aber OneBiz habe ich von Anfang an authentisch miterlebt, sodass ich als „kleines“ Mitglied etwas mitreden kann.  Vielmehr geht es mir um die Frage, wie muss eine Internetfirma beschaffen sein, die für ihre Mitglieder wertvolle Produkte anbieten will und zugleich vehement und durchschaubar den Mitgliedern echte Möglichkeiten bieten soll, ehrliches Geld zu verdienen. OneBiz war für mich als Online-Marketing-Frischling eine echte, wenn auch negative Erfahrung in der Hinsicht, welche Kriterien für eine erfolgreiche und seriöse Internetfirma gelten müssen, die da ( aus meiner Sicht ) folgende wären:

1. Absolutes Vertrauen:   Eine Firma, die den Vertrauensvorschuß, den die Mitglieder nunmal erbringen müssen, durch Unwahrheiten, Hinhaltemanöver etc. missbraucht, ist früher oder später zum Scheitern verdammt. Das Motto, ihr könnt zwar alles ( teuer ) bezahlen, ihr müsst aber nicht alles wissen, geht gar nicht.

2. Anvertrautes Geld wie das eigene behandeln:  Die Zahlungsmodalitäten, der Zahlungsverkehr müssen nachvollziehbar, durchschaubar, zeitlich nah geregelt sein, denn Marketer sind schließlich aktiv, um Geld zu verdienen und nicht zu verbrennen;

3.Offenes Ohr:  Die Plattform muss den Support so organisieren, dass der nicht nur so heißt, sondern als solcher auch funktioniert und Probleme klärt und nicht vor sich her schiebt.

 

Diese drei Punkte erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, ich würde mich über Kommentare dazu freuen. 

Der Artikel stand eigentlich gar nicht ganz oben in meinem Plan, aber ein Beitrag von Sven Kaven  mit dem Titel  OneBiz ins Visier genommen  vor wenigen Tagen, haben mich zu dem Entschluss kommen lassen, diesen Beitrag vorzuziehen.  Es erschien mir angesichts des Artikels von Sven Kaven irgendwie aktuell. 

Etwas Positives hatte aber für mich die Bekanntschaft mit OneBiz, nämlich

I. ich habe bei einem Gewinnspiel im Juli 2014 eine Premium-Mitgliedschaft in der WordPress – Akademie von Werner Langfritz gewonnen, ohne die kann ich mir mein Online-Dasein gar nicht mehr vorstellen  und

II. ich habe zwei Größen des Internet-Marketings kennengelernt, und zwar DocGoy ( Dr. Reinhard Goy )  und Sven Kaven.  Dabei brauche ich nicht zu verheimlichen, dass ich mit dem Wissens – und- Werbe – Portal  Traffic-Wave.de von DocGoy  intensiv arbeite.  Nur am Rande sei erwähnt, dass dieses Portal nicht das geringste mit dem TWG zu tun hat.

So hat die Story mit OneBiz für mich auch echte Vorteile gehabt. Man wird sehen, wie es mit OneBiz weitergeht.

P.S.  Gerade wollte ich den Artikel veröffentlichen und siehe da, ist doch bei Facebook über einen Beitrag von Tobias Knoof  berichtet worden mit dem Titel Game Over OneBiz.com? Der schmale Grad zwischen Brillanz und Wahnsinn!    Oha, hat mich mein Bauchgefühl nicht getäuscht, da tut sich was, naht der Tag der Abrechnung?

11058409_959651444046392_7240653217134018244_n

 

 

Ein Kommentar Schreib einen Kommentar

Sei der Erste und schreibe jetzt einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar ... *

Dein echter Name *

Deine aktive E-Mail-Adresse * Deine Website

© 2022 Copyright Peter Bellstedt · Impressum/Datenschutz · ·