Saudi-Blogger – Was ist mit ihm?

» Du ritzt deine Kerkertage als Striche in die schäbige Wand deiner Zelle und stellst erleichtert fest, dass du auf den Tag genau 5 Jahre da verbracht hast und dann wird dir bewusst, dass du genau diese 5 Jahre in diesem Loch noch vor dir hast. Verzweiflung treibt dir Tränen in die Augen.

In den Nächten kannst du vor Kälte lange nicht einschlafen. Wenn am Tag die Sonne in das vergitterte Fenster scheint, wird die Hitze unerträglich. Es stinkt nach dem Fraß, den man dir reingibt, es stinkt nach deiner Scheiße und Pisse, aus einem Eimer, den du als Klo benutzen musst und den du schon den zweiten Tag nicht ausleeren durftest.

Wieder sind es schon Wochen her, wo du mit deiner Frau telefonieren durftest, die Schergen haben immer eine andere Ausrede, warum es nicht geht. Deine Sehnsucht nach deinen Kindern und nach deiner Frau zernagen dein Gehirn, über fünf Jahre seine Liebsten nicht sehen und liebkosen zu können, bringt dich an den Rand des Wahnsinns.

Erst seit wenigen Monaten wird es dir erlaubt Bücher zu lesen, Tageszeitungen kriegst du nicht, doch diese Schwarten sind nicht das Gelbe vom Ei, du würdest lieber Dostojewski oder einen anderen großen Schriftsteller lesen. Aber immer noch besser, als tagein tagaus nur die dreckigen Wände ansehen zu müssen.

Man hat dir auch „großzügig “ gestattet zu Schreiben, aber dazu fehlt dir die Motivation, denn alles was du zu Papier bringst, wird kontrolliert. Wenn es den Schergen nicht passt, was du geschrieben hast, werden die Blätter einfach beschlagnahmt und deine Gedanken sind weg. Deshalb hast du es dir angewöhnt, dein Gedächtnis zu trainieren und wichtige Gedanken, sogar ganze Texte, im Kopf zu behalten. Du hoffst, die später in Freiheit aufschreiben zu können, auf Papier oder in einen Laptop.

Freiheit, wann soll die sein? In nochmal fünf Jahren?
Verzweiflung und auch unbändige Wut macht sich in deinem Gehirn breit, das nagt an dir wie eine riesengroße Ratte. Soll ich hier körperlich und geistig verrotten, fragst du dich. Wollen die, dass ich in diesem Drecksloch irre werde? Zu keinem eignen Willen mehr fähig?

Ja, das ist offensichtlich der Zweck dieser Kerkerstrafe und als wenn 10 Jahre noch nicht genug wären, dazu gab es noch 1000 Peitschenhiebe, an den ersten 50 wärst du fast verreckt, und eine Geldstrafe, die du eh nicht zahlen kannst. Wie gnädig, dass man die bei Nichtzahlung in zusätzliche Haft umwandeln will.

Immer wieder schießen dir Gedanken durch den Kopf, deinem Leben ein Ende zu setzen, doch das kannst und willst du deiner geliebten Familie nicht antun. Und diesen Triumph den mittelalterlichen Tyrannen mit ihrer verkommenen Macht erhaltenden Religion zu gönnen schon gar nicht! «

Was ist mit Raif Badawi?? , bekannt geworden als der Saudi- Blogger. Lebt er noch oder haben die Herrscher von Saudi-Arabien ihn schon längst irgendwo verscharren lassen ?

Ist doch möglich, wo diese mittelalterlichen Despoten, angefangen von diesem Unding eines amerikanischen Präsidenten bis hin zur Bundes-Merkel und ihrem Noch -Außenminister, Zucker in den Arsch geblasen kriegen.

Dieses Schicksal eines Menschen, der nur seine Ideen veröffentlicht hat, geht mir seit langen durch den Kopf. Alles was Google derzeit hergibt sind Informationen, die man nicht unbedingt als brandaktuell bezeichnen kann.
Deshalb bleibt zu hoffen, dass Raif Badawi nicht in dem Weltbewußtsein in Vergessenheit gerät.

Sei der Erste und schreibe jetzt einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar ... *

Dein echter Name *

Deine aktive E-Mail-Adresse * Deine Website

© 2018 Copyright Peter Bellstedt · Impressum · ·