Medium nervt mich

Manchmal und immer öfter nervt mich Medium gewaltig.

Kann sich noch jemand daran erinnern, dass es nun ein Jahr her ist, dass Medium auf Deutsch sang -und klanglos quasi von heute auf morgen eingestellt wurde?
Das war am 21.02.2017!

Ich könnte ja gehässig sagen, seitdem wird ständig an Medium herum geschraubt. Alle paar Wochen ist die Startseite umgestaltet, wieder muss man sich umgewöhnen. Manches mag gar nicht so schlecht sein, nur ist das in so kurzen Zeitabständen notwendig?

Schon vor Monaten hatte ich in einem Beitrag beklagt, dass es mir beim Veröffentlichen nie gelingt, alle möglichen 5 Tags festzulegen. Geht einfach nicht, weder mit Smartphone noch mit Tablet. Ob es mit einem Windows-PC möglich ist, mir schnurz, ich werde mir deswegen nicht erneut einen kaufen. Ich habe anderes vor mit meiner Rente.
Auch musste ich beklagen, dass ich auch seit August 17 damit leben muss, dass Medium zusammenbricht, wenn ich in der App meine Leseliste anklicke. Nichts zu machen, geht einfach nicht. Wohlgemerkt, das ist auf zwei verschiedenen Android -Geräten.

Aber okay, Schwamm drüber, kann ja nicht alles funktionieren, ist nur ne App. Auf der Website von Medium geht es ja.

Was mich aber am meisten stört ist der Fakt, dass man sich als Schreiberling in deutscher Sprache wie ein Mensch zweiter Klasse vorkommt. Wenn ich einen Beitrag veröffentlicht habe, ist es schon passiert, dass ich den direkt nach der Veröffentlichung nicht mal auf der Startseite finden konnte. Dafür aber Beiträge in Englisch, die einen oder mehrere Tage alt waren.

Das gibt einen zu Denken! 

Wie soll meine Story quasi unter die Leute kommen, wenn man sie zeitnah nicht bei den neuen Veröffentlichungen findet? Die Frage sei erlaubt, ist meine Story tatsächlich veröffentlicht oder erscheint die lediglich im eignen Account bzw. Profil?
Ich bin mir seit einiger Zeit da nicht mehr so sicher.

Diese Zweifel waren für mich Grund genug, umzudenken. Denn ich habe meinen WordPress -Blog nie gänzlich vernachlässigt, sondern immer zu meinem Blogthema passende Artikel nachträglich auch im Blog veröffentlicht.
Nur viel „Reklame “ habe ich da nicht gemacht, sondern vorrangig die auf Medium veröffentlichten Beiträge wiederholt auf Google+, Twitter und Facebook geteilt.
Jetzt mache ich es umgekehrt. Ich veröffentliche zuallererst auf meinem Blog und mit Hilfe des Plugins Medium wird der Beitrag anschließend auch auf Medium veröffentlicht. Das funktioniert wunderbar, sogar evtl. Links werden mit übertragen, Bilder sowieso.

Ich bin mit meinen 66 Jahren nicht mehr sehr anspruchsvoll, ich schreibe einfach Short Storys, weil es mir Spaß macht, was mir so in den Kopf kommt und will damit eigentlich kein Geld verdienen.

Nur dass es der eine oder andere liest, würde mich schon etwas freuen. Doch ob es auf Medium irgend jemand zur Kenntnis nehmen kann, bin ich mir nicht mehr so sicher.

»»»

Deshalb wird es wieder Zeit, dass Medium auf Deutsch erneut zum Leben erweckt wird. Es gibt so viele deutsche Story -Schreiber, die ein Recht darauf haben, gelesen zu werden.

Ich bin der Meinung, dass es nur eine Ausrede sein kann, es gäbe finanzielle Probleme. Und an personellen Dingen kann es auch nicht liegen, denn bis Februar des vergangenen Jahres gab es doch auch Leute, die mit Freude Medium auf Deutsch betreuten.

Erwartungsvoll bin ich letzten März Mitglied bei Medium geworden und zahle brav 5 Dollar.

Heute frage ich mich, was ich davon habe?
Genau genommen nix!
Ich fordere deshalb, dass die 5 Dollar, die alle deutschsprachigen Medium -User zusammen zahlen für die Wiederauferstehung von Medium auf Deutsch verwendet werden.

Ich will nicht, dass auch bei Medium der Slogan America First   gilt. Dafür zahle ich nicht mehr.
Dass ich dann verschiedene Beiträge nicht mehr serviert bekomme, werde ich überleben.

Sei der Erste und schreibe jetzt einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar ... *

Dein echter Name *

Deine aktive E-Mail-Adresse * Deine Website

© 2018 Copyright Peter Bellstedt · Impressum · ·